Edelstahl reinigen und polieren: So geht's

Wie bringt man Edelstahl richtig zum glänzen?

In Küchen sind häufig viele Oberflächen aus Edelstahl und egal ob zu Hause oder in der Gastronomie, die Edelstahloberfläche soll glänzen und sauber aussehen. Auch Besteck und Töpfe machen bei Gästen einen guten Eindruck wenn sie glänzen. Doch wie bekommt man hygienische Sauberkeit und strahlenden Glanz hin?

Edelstahl vorsichtig mit Schwamm oder Mikrofaser säubern

Gebürsteter Edelstahl wird während der Herstellung geschliffen, dadurch entsteht die etwas matte Oberfläche. Damit diese Optik dauerhaft bestehen bleibt, sollten Sie nie Stahlwolle zum Reinigen nutzen und auch mit sonstigen Utensilien immer in der ursprünglichen Schliffrichtung wischen. Optimal sind weiche Mikrofasertücher, da diese besonders viel Schmutz aufnehmen und durch die feinen Fasern eine sehr große Oberfläche haben. Verzichten sollten Sie auch auf scheuernde Reinigungsmittel oder Desinfektionsmittel. Nehmen Sie stattdessen ein fettlösendes Spülmittel. Für hartnäckige Verschmutzungen eignet sich eine 25 prozentige Essiglösung, mit der Sie auch Kalkablagerungen entfernen können.

Natron verhilft zum perfekten Glanz

Das beste Mittel für strahlend glänzende Edelstahlflächen ist Natron. Dazu nehmen Sie einfach drei Esslöffel Natron und etwa eineinhalb Esslöffel heißes Wasser. Dies vermischen Sie zu einer Paste. Verreiben Sie diese nun mit einem Schwamm auf der zu reinigenden Oberfläche und und lassen Sie sie eventuell einwirken. Anschließend mit klarem Wasser wegwischen und der Edelstahl glänzt wie am ersten Tag. Natronlösung können Sie auch bei Kochtöpfen nutzen.