Wischmop oder Scheuerlappen für welche Oberfläche?

Wenn es ums Putzen geht, haben viele einen Geheimtipp auf Lager oder schwören auf dieses und jenes. Doch welche Tücher, Schwämme und Lappen sind für welche Oberfläche geeignet? Wie wischt man richtig?

Grundsätzlich gilt: Von oben nach unten putzen. Zuerst sollten alle Oberflächen, wie Tische, Arbeitsflächen, Fensterbänke oder Kommoden mit einem Mikrofasertuch (am besten dezent anfeuchten) abgewischt werden. Dabei immer nur in eine Richtung wischen, sonst verteilt man den Staub eher.
In Sanitär- und Küchenbereichen sollte man auf den Einsatz der typischen zweifarbigen Schwämme verzichten, da diese auf Dauer die Armaturen zerkratzen und matt werden lassen. Daher ist ein Mikrofasertuch hier besser.

Tipps zum Boden wischen

Danach sind die Böden dran. Hier ist ein Breitwischgerät, etwa ein Mikrofaser Wischmopp, zu empfehlen. Dabei ist auch die Technik entscheidend: Man beginnt mit den Rändern und fährt mit dem Wischmopp in eine Richtung entlang. Dann arbeitet man sich rückwärts gehend in einer Acht wieder zurück. Wer einfach hin und her putzt, der verteilt den Schmutz letztlich.

Je nach Beanspruchung der Böden kann es sich lohnen vorher durchzukehren und grobe Verschmutzungen zu beseitigen. Gerade Sanitär-, Küchen- und Eingangsbereiche müssen regelmäßig nass gewischt werden. Fliesen, Linoleum und Naturstein sollten grundsätzlich nass gewischt werden. Wischgeräte mit Gelenk erlauben bequemes Wischen auch an unzugänglichen Stellen, wie zum Beispiel unter Möbeln.

Die Vorteile von Mikrofaser-Systemen

Mikrofaser Wischmopp-Systeme haben einige Vorteile gegenüber Scheuerlappen aus Baumwolle. Zum einen sind sie vollgesaugt mit Wasser deutlich leichter und erleichtern so das Arbeiten. Außerdem entfernen sie Schmutz effektiver als herkömmliche Lappen. Mikrofaser Bezüge mit Borsten nehmen auch gröberen Schmutz zuverlässig auf und machen die Arbeit einfacher. Ein Vorteil von Scheuertüchern aus Nadelvlies ist ihre Strapazierfähigkeit. Sie nehmen viel Schmutz auf und sind dabei extrem langlebig und robust. Gerade für oft stark verschmutzte Oberflächen sind sie daher gut geeignet.