Reinigungszubehör
Fensterabzieher 35cm Fensterabzieher 35cm
Artikel-Nr.: 2020
Abmessung: 35 cm
ab 5,90 € *
1 Stück
Fensterabzieher 45cm Fensterabzieher 45cm
Artikel-Nr.: 2021
Abmessung: 45 cm
ab 7,50 € *
1 Stück
Doppelfahrwagen mit Abfallsackhalter Doppelfahrwagen mit Abfallsackhalter
Artikel-Nr.: 2001
ab 107,00 € *
1 Stück
Doppelfahrwagen mit Eimer, 2x15 Liter Doppelfahrwagen mit Eimer, 2x15 Liter
Artikel-Nr.: 2002
ab 94,00 € *
1 Stück
Wasserschieber 55cm Wasserschieber 55cm
Artikel-Nr.: 2030
Abmessung: 55 cm
ab 9,50 € *
1 Stück
Wasserschieber 75cm Wasserschieber 75cm
Artikel-Nr.: 2031
Abmessung: 75 cm
ab 11,90 € *
1 Stück
Alustiel Alustiel
Artikel-Nr.: 2040
Abmessung: 2,3 x 145 cm
ab 5,20 € *
1 Stück
Warnschild "Achtung Rutschgefahr" Warnschild "Achtung Rutschgefahr"
Artikel-Nr.: 2045
Abmessung: ca. 61 cm
ab 6,50 € *
1 Stück
Mopphalter 40cm Mopphalter 40cm
Artikel-Nr.: 2050
Abmessung: 40 cm
ab 10,50 € *
1 Stück
Mopphalter 50cm Mopphalter 50cm
Artikel-Nr.: 2051
Abmessung: 50 cm
ab 15,50 € *
1 Stück
Zuletzt angesehen

Reinigungszubehör – praktisch und zuverlässig

Im Haushalt fallen eine Vielzahl von unterschiedlichen Reinigungsaufgaben an. Zur Aufrechterhaltung eines sauberen Hauses gehören selbstverständlich nicht nur die täglichen Arbeiten wie Geschirr waschen, sondern auch Reinigungsaufgaben wie die Bodenpflege, Fenster putzen oder das Entfernen von groben Verschmutzungen. Mit dem richtigen Reinigungszubehör erzielen Sie bei den regelmäßig anfallenden Reinigungsaufgaben beste Ergebnisse. Wir stellen Ihnen praktisches Reinigungszubehör und Methoden vor, mit deren Hilfe die Haushaltsarbeit schneller und effektiver erledigt wird. Bringen Sie Ihre Fenster und Böden zum Strahlen und entdecken Sie für sich richtig saugfähige Bodenwischer, stabile Mopphalter oder wirksame Fensterzieher. Reinigungswagen wie Doppelfahrwagen helfen Ihnen bei größeren Fußbodenflächen.

Reinigungszubehör für eine schnelle und effektive Wohnungsreinigung

Kaum jemand würde den Wohnungsputz als seine Lieblingsbeschäftigung bezeichnen. Doch ein gepflegtes sauberes Zuhause ist nicht nur wichtig, damit Sie sich wohlfühlen, sondern auch, damit Sie bei Ihren Gästen einen ordentlichen und guten Eindruck hinterlassen. Mit einem praktischen und funktionalen Reinigungszubehör erleichtern Sie sich die Arbeit. Selbst große Flächen lassen sich mit dem richtigen Reinigungszubehör schnell und gründlich reinigen. Für die Reinigung Ihrer Böden empfehlen sich robuste Mopphalter und Wischmopps aus Mikrofaser, mit denen Sie den Boden bis in die hinterste Ecke gründlich sauber wischen können. Neben der regelmäßigen Bodenpflege ist natürlich auch das Putzen der Fenster in einem sauberen Haushalt unerlässlich. Fensterabzieher oder Mikrofaser-Tücher trocknen Glas- und Fensterflächen streifenfrei und schnell. Man muss nur wissen, wie man alle diese Gerätschaften richtig verwendet.

Der Doppelfahrwagen – ein praktischer Helfer auf Rädern

Der Reinigungswagen ist ein praktischer Begleiter bei der Reinigung von großen Bürokomplexen, Hallen, Krankenhäusern oder auch Kaufhäusern. Aber auch im Haushalt kann er gute Dienste leisten. Denn in ihm lässt sich komfortabel alles transportieren, was Sie zur gründlichen Reinigung Ihres Hauses brauchen, angefangen von Reinigungsmitteln und Putztüchern bis hin zu Abfallsäcken. Zudem unterstützt der Doppelfahrwagen eine hygienische Fußbodenreinigung, da zwei Wannen zur Trennung von Schmutzwasser und reinem Wasser zur Verfügung stehen. Für eine lange Lebensdauer sind die Doppelfahrwagen aus Kunststoff gefertigt, der sich resistent gegen Reinigungsmittel verhält. Sobald Sie fertig mit dem Putzen sind, sollten Sie zur Sicherheit bei öffentlich zugänglichen Räumen nach der Reinigung die gewischte Fläche mit dem Warnschild "Vorsicht Rutschgefahr" versehen.

Der moderne Haushalt und sein Reinigungsbedarf

Der klassische Haushalt mit der althergebrachten Arbeitsteilung zwischen Männern und Frauen ist selten geworden. Sicher gibt es Familien, in denen sich einer der Partner ganz den Kindern und damit auch dem Haushalt widmet, aber zumindest in den größeren Städten müssen meist alle Erwachsenen arbeiten. Da bleibt für eine hygienische Reinigung des Haushalts mit allem Zubehör wenig Zeit. Da braucht es dann gehörigen Einsatzwillen und Disziplin, wenn man neben Arbeit, Kindern und der Essenszubereitung auch noch einen strahlenden Haushalt vorweisen möchte. Häufig wird also der Samstag zum Putztag gemacht, auch wenn man sich etwas Schöneres vorstellen könnte. In jedem Fall aber hilft es, wenn man das ganze Thema rund ums Saubermachen und Aufräumen systematisch und planvoll angeht. Es stresst einfach viel zu sehr, wenn man das Gefühl hat, die ganze Zeit dem Schmutz hinterher zu laufen. Aber wie geht das am einfachsten, ohne dass man auch zu Hause das Gefühl einer Arbeitssituation mit Stechuhr bekommt?

Reinigungsbedarf und Reinigungsmittel erstmal aufräumen

Machen  Sie eine Tour durch Ihre Reinigungsmittel-Schränke und schauen Sie nach, was Sie Sie für Ihren Reinigungsbedarf eigentlich so wirklich brauchen. Meist sind es viel weniger Reinigungsmittel als man sich im Laufe der Zeit so angeschafft hat. Der Einzelhandel ist eben nicht nur teurer als der Großhandel, sondern er versteht es per Fernsehwerbung und schöner Platzierung in den Regalen zum Kauf zu verlocken. Aber die Erfahrung lehrt, dass man Reinigungsmittel und Zubehör, die man über ein Jahr nicht verwendet hat, vermutlich auch nie wieder brauchen wird. Diese Reinigungsmittel können Sie meist einfach entsorgen. Zu den Flaschen Reinigungsmittel, die dann noch übrigbleiben, sollten im Normalfall diese Sorten gehören

-          Allzweckreiniger bzw. Essigreiniger

-          Bodenreiniger

-          Glasreiniger

-          Sanitär-Reinigungsmittel und WC-Reiniger

Je nach Einrichtung Ihrer Küche und Ihres Wohnzimmers kommen dann vielleicht noch ein Edelstahl-Reiniger und ein Teppichschaum dazu, aber viel mehr braucht es im normalen Haushalt nicht. Vielleicht haben Sie noch einen Keller oder Garten? Eventuell gibt es dafür noch einen bestimmten Reinigungsbedarf, den wir jetzt nicht abgedeckt haben.

Welches Reinigungs - Zubehör benötigen wir?

Dann gehen wir weiter zum Zubehör.  Neben dem Staubsauger und den Staubsaugertüten benötigt man im Haushalt sicherlich Tücher und Schwämme. Für den Boden brauchen wir den Wischmopp und den Mopphalter. In jeden Haushalt gehören ein Besen und eine Kehrschaufel, auch wenn man den Besen vielleicht nur für die Treppe oder den Keller benötigt. Aber die Treppe fegt sich mit dem Besen schneller und genauso gründlich wie mit dem Staubsauger. Außerdem ist der Besen viel leichter und schneller zur Hand. Für die Tücher empfehlen wir die praktischen Mikrofasertücher in verschiedenen Farben zum Staubwischen, reinigen und polieren. Weiteres Zubehör bilden zum Beispiel die Schwamm-Tücher, die man täglich der Küche braucht und die Reinigungsschwämme. Die Reinigungsschwämme sollten Sie gleich im großen Pack kaufen, denn die neuesten Studien empfehlen einen Wechsel der Schwämme alle drei Tage. Zum Reinigungsbedarf gehören sicherlich noch die ganzen Helfer aus Papier. Toilettenpapier, Papierhandtücher, Küchenrollen und alle diese Tücher, die man täglich benutzt. Taschentücher, Kosmetiktücher, Feuchttücher und so weiter. Wenn Sie praktisch veranlagt sind, haben Sie noch einen Reinigungswagen, in dem Sie vieles Zubehör gleich aufbewahren. Reinigungswagen gibt es wie oben schon erwähnt in den verschiedensten Formen und Größen. Der Reinigungswagen ist sehr nützlich, weil man das ganze Zubehör immer dabei hat, wenn man das Putzen anfängt. Das Zusammensuchen der Reinigungsmittel ist lästig und wenn man so vollbepackt mit Zubehör in den betreffenden Raum geht, hat man häufig schon die Lust verloren.

Wollen Sie eine Liste für Reinigungsmittel und Reinigungszubehör machen?

Viele Menschen haben Ihre Einkaufsliste mehr oder weniger im Kopf. Sie gehen im Drogeriemarkt durch die Regale und kaufen die Reinigungsmittel und das Zubehör, von dem Sie meinen, dass sie es brauchen. Dann geht es noch weiter in den Baumarkt, wo man Besen, Reinigungswagen, Mopphalter und so einiges mehr kaufen muss. Hier findet man dann auch so Spezial-Reinigungsmittel, die heftig beworben werden. Auf diese Weise kommt es dann mit der Zeit zu diesen Vorräten, die Sie vorhin erst entsorgt haben. Mit einer Liste an Reinigungsbedarf und Zubehör gehe ich auf Nummer Sicher. Die Liste ist gar nicht so lang, denn die meisten Dinge wie Toilettenpapier, alle Tücher, die Reinigungsmittel und das Zubehör wie den Besen benötigen Sie ja doch immer wieder. Wenn die einmal gefundenen Mittel hochwertig sind, kann man sie wie die Profis einfach bei Bedarf nachkaufen.

Mit einer Liste vergessen Sie nichts.

Wie putze ich denn systematisch mit Reinigungsmitteln?

Gerade für die Auszubildenden in der Hauswirtschaftslehre und natürlich in den Hotels und der Gastronomie gibt es sehr viele praktische Anleitungen und Tipps im Internet. An dieser Stelle reicht der Platz sicher nicht, um all die Methoden und Verfahren und Vorschriften aufzuzählen und zu beschreiben, die man heute als Profi lernen muss. Man kann sich sogar in verschiedenen Portalen anmelden und bekommt dann wöchentlich eine Mail mit den neuesten Hinweisen und Verordnungen. Halten wir es also hier etwas kürzer und gehen nur auf einige wesentliche Punkte ein.

-       Putzen und Reinigen mit Musik

Das hängt natürlich von Ihrem persönlichen Geschmack ab, aber viele Menschen berichten, dass der Umgang mit Reiniger und Besen wesentlich leichter fällt, wenn man  sich mit dynamischer und durchaus auch lauter Musik beschallt. Auch gehören zur intensiven Reinigung einer Badewanne durchaus auch etwas Kraft und ein gewisser Einsatz. Für manche scheint die Rockmusik wahre Wunder zu bewirken. Ein tragbares Musikgerät mit Ihrer eigenen Playlist ist da sicher sinnvoll.

-       Grundreinigung und Unterhaltsreinigung

Die Profis verwenden diese Begriffe um den Unterschied zu verdeutlichen, den wir Laien von der wöchentlichen Reinigung und dem Frühjahrsputz her kennen. Es ist wirklich nützlich, wenn man an den Anfang seiner systematischen Reinigung immer erstmal eine Grundreinigung setzt. Versteckter Staub und Schmutz zieht sozusagen automatisch immer mehr an. Ohne Grundreinigung ist man schnell wieder beim stressigen „Hinterherputzen“ angelangt. Die Unterhaltsreinigung bezeichnet einfach die wöchentliche Reinigung.

-       Gebrauchsanleitungen wirken Wunder

Man fand selbst bei vielen professionellen Putz-Kolonnen erschreckende Unkenntnis über die richtige Verwendung der Reiniger und Reinigungsmittel. Lesen Sie zumindest einmal gründlich die Anleitungen durch. Vermutlich werden Sie erstaunt sein, wie wenig Reinigungsmittel Sie tatsächlich brauchen. Auch verbessert heißes Wasser für den Eimer im Reinigungswagen nichts, es können sogar gefährliche Dämpfe entstehen. Dann darf man auch wegen solcher Dämpfe manche Reinigungsmittel nicht zusammen verwenden, das gilt vor allem für chlorhaltige Mittel. Vorsicht bei manchen Mitteln auf empfindlichen Oberflächen.

-       Ein Raum am Tag reicht aus

Diese Regel gilt generell, es sei denn, Ihre Wohnung oder Ihr Haus hat mehr als fünf bis sechs Räume. Es wirkt richtig motivierend, wenn man weiß, dass der tägliche Putzeinsatz nach 10 – 15 Minuten wieder vorbei sein kann. Wenn man nicht gerade einen besonderen Bedarf hat, reicht einmal die Woche normalerweise aus. Für Bad und Küche gelten je nach Nutzungsgrad eigene Regeln. Einzige Ausnahme sind die Türklinken in der Erkältungszeit.

-       Die Fenster sind Geschmacksache

Wie sauber Ihre Fenster sein sollen, hängt ganz von Ihrem persönlichen Reinigungsbedarf ab. Tatsächlich sind es hauptsächlich die Umgebung und die Jahreszeit, die für den Grad der Verschmutzung Ihrer Fenster verantwortlich sind. Man braucht zum Fensterputzen bestimmtes Zubehör, wie Fensterabzieher, Glasreiniger und Mikrofasertücher. Auch sind die Fensterbänke meist mit zu reinigen und häufig auch mit Blumen oder ähnlichem belegt. Nehmen Sie sich daher eine besondere Gelegenheit für alle Fenster auf einmal. Das geht viel einfacher.

Noch mehr Informationen zur Reinigung?

So, jetzt haben Sie einiges erfahren über systematisches Aufräumen, Kaufen und Benutzen all Ihrer Reinigungsmittel und dem ganzen Reinigungsbedarf und Zubehör. Prüfen Sie gleich noch einmal Ihre Liste, ob Sie auch alles haben, was Sie brauchen. Dann wünschen wir Ihnen jetzt viel Erfolg und Spaß bei der Reinigung Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses. Sollten Sie allerdings noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns. Wir stehen Ihnen gerne mit unserem gesamten Fachwissen zur Verfügung und freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.