Seifen
Seifencreme 5l, mikroplastikfrei Seifencreme 5l, mikroplastikfrei
Artikel-Nr.: 800
ab 9,50 € *
5 Liter (1,90 € / 1 Liter)
Seifencreme 10l, mikroplastikfrei Seifencreme 10l, mikroplastikfrei
Artikel-Nr.: 801
ab 14,20 € *
10 Liter (1,42 € / 1 Liter)
Zuletzt angesehen

Welche Seife nehmen Sie?

Die Seife am Stück steht sicher bei vielen Menschen hoch im Kurs. Gerade Genießer schwören auf kostbare Seifenstücke, die mit pflegenden Substanzen, Parfümen und Ölen verfeinert werden. Das gilt aber nur so lange, wie man solch ein Seifenstück nur für sich selbst in Benutzungen hat. In der Praxis des täglichen Haushalts mit der Familie erweist sich das Seifenstück doch als eine etwas mühsame Angelegenheit. In der Benutzung durch mehrere können die Seifenstücke nicht richtig trocknen und zeigen sich als schmierig. Dazu sind sie nicht sehr ergiebig, wenn sie kleiner werden und sich abnutzen. Man weiß auch nie, ob man nicht Bakterien vom Vorgänger übernimmt. Sparen Sie sich das ständige Auswischen des Seifenhalters und die kleinen Seifenreste im Handspülbecken. Mit einer Flüssigseife erweisen Sie Ihren Händen die beste Pflege und erleichtern sich die Reinigung Ihres Badezimmers. Mit dem passenden Seifenspender haben Sie dazu eine hygienische und saubere Alternative, die das Händewaschen auch für Ihre Kinder zu einer angenehmen Sache macht.

Mit Flüssigseife beim Verbrauch sparen

Gerade in den Erkältungszeiten oder wenn Sie jemanden zu Hause bei sich pflegen, spielt die tägliche Hygiene auch im privaten Haushalt eine große Rolle. Selbst mit einer guten Seife sollte man einige Aufmerksamkeit auf das Händewaschen legen, denn von den Händen aus werden die meisten Keime übertragen. Wenn die Erreger sich jedoch auch noch auf einem Stück Seife befinden, weil der Vorgänger etwas achtlos war, werden Sie die Grippe gar nicht mehr los. Da ist es schon praktischer, wenn Sie nur auf den Kopf des Behälters der Flüssigseife drücken müssen, um genau die richtige Portionsgröße zu erhalten. Außerdem sparen Sie auf diese Weise jedes Mal beim Händewaschen.

Seife in flüssiger Form ist praktisch

Gerade in größeren Nachfüllpackungen wird der Umgang beim Wiederauffüllen der Seife einfach. Zusätzlich zur normalen Handseife gibt es noch weitere Alternativen. Man kann sich mit einem Händehygienikum oder einer antibakteriellen Seife besonders gut vor Keimen schützen. Achten Sie bei Ihrer Seife allerdings auf die Zusatzstoffe. Schwere oder intensive Parfums sind nicht jedermanns Sache. Auch sollten Seifen hautfreundlich und ph-neutral sein. Sie wollen sich ja wie die Profis beim Händewaschen auch gleichzeitig die Hände pflegen. Mit so einer Seife kommen Sie und Ihre Kinder hautfreundlich durch den ganzen Tag. Der neutrale ph-Wert bei einer Seife liegt bei 5,5, entspricht also exakt dem Wert, den Ihre Haut aufweist. Mit pflanzlichen Tensiden kommen Sie mit so einer Seife auch nicht mit aggressiver Chemie in Berührung. Nein, ganz im Gegenteil, pflanzliche Bestandteile können zum Beispiel auf der Basis von Kokosöl hergestellt werden. Eine Seife und sogar eine Flüssigseife auf der Basis des pflegeintensiven Kokosöls erfüllt wirklich die höchsten Ansprüche. Kokosöl gilt als das beste Öl schlechthin, wenn es um die Hautpflege aber auch um eine gesunde Ernährung geht. Dazu passt der sanfte und schmeichelnde Duft so einer Seife, der ganz unaufdringlich Ihre Hände angenehm und wohltuend riechen lässt. 

Gute Inhaltsstoffe sind bei Seifen entscheidend

Es versteht sich, dass eine Seife dermatologisch auf ihre Hautverträglichkeit geprüft werden muss. Leider lässt sich feststellen, dass immer mehr Menschen mit einer besonderen Sensibilität auf mache Duft- oder Waschzutaten in Seife oder auch Flüssigseife allergisch oder generell empfindlich reagieren. Dann können Juckreiz oder gerötete Haut die Folge sein. Daher sollten Sie darauf Wert legen, dass bei Ihrer Seife auch mit einem feinen Duft keinerlei Bestandteile oder Wirkstoffe enthalten sind, auf die Sie oder eines Ihrer Kinder allergisch reagieren könnten. Silikone oder Mineralöle haben in einer Seife ebenfalls nichts verloren. Wenn Sie in einer Beschreibung der Inhaltsstoffe einer Seife lesen, dass diese Seife seifenfrei ist, mögen Sie etwas erstaunt sein. Mit seifenfrei ist allerdings gemeint, dass die Reinigungskraft und Zusammensetzung dieser Seife nicht auf dem chemischen Prozess beruht, der als Verseifung bekannt ist. Dieser Prozess wird für die Produktion vieler Stoffe benutzt, kann sich aber im Ergebnis als belastend für die Haut erweisen. Für viele für den Hausgebrauch produzierte Seifen werden daher andere Verfahren verwendet. Damit können Sie sich guten Gewissens einen Vorrat einer seifenfreien Flüssigseife zulegen, Ihre Haut wird es Ihnen danken.

Die antibakterielle Seife – Flüssigseife gegen Keime

Gerade in den Zeiten, in denen sich viele Menschen gegenseitig anstecken, ist es sinnvoll, sich die Hände besonders gründlich mit einer speziellen Flüssigseife zu waschen. Mit etwa 70 Millionen Keimen schon auf gesunden Händen können Sie sich vorstellen, wie es erst aussieht, wenn man dann noch erkältet ist. Studien haben es schon oft gezeigt, dass es die Hände sind, die verantwortlich für die meisten Ansteckungen sind. Verzichten Sie in der Erkältungszeit auf das übliche Händeschütteln und reinigen Sie Ihre Türklinken zwei Mal am Tag. Dann haben Sie schon viel erreicht. Aber Sie können auch mit der Wahl Ihrer Seife bzw. Flüssigseife viel ausrichten. Antibakterielle Seife ist mit Wirkstoffen versehen, die beim richtigen Händewaschen über 99% der Keime entfernen. Mit dieser Seife sind Sie und Ihre Angehörigen gut geschützt. Damit Sie diese Flüssigseife aber auch wirklich jeden Tag öfters benutzen können, sollte auch eine antibakterielle Seife besonders hautfreundliche Tenside und hautpflegende Feuchtigkeitsspender enthalten. Wichtig ist allerdings bei jedem Händewaschen die Einwirk- und Waschzeit von 30 Sekunden, die Sie einhalten sollten.

Das Hände-Hygienikum – für die größte Sicherheit

Wenn Sie daheim Angehörige pflegen oder von Berufs wegen viel mit erkrankten Menschen zu tu haben, ist es sinnvoll, sich vor und nach jedem Kontakt die Hände gründlich zu reinigen. Ein Hände-Hygienikum geht als keimabtötende Flüssigseife noch über die Wirksamkeit einer antibakteriellen Seife hinaus. Mit dem Hygienikum machen Sie über 99% der wichtigsten Erreger unschädlich. Darüber hinaus wirkt solch eine Seife aber auch fungizid. Damit sind Sie bei richtiger Anwendung also auch vor der Übertragung von Pilzerkrankungen geschützt. Das Hände-Hygienikum wird im gewerblichen Bereich zum Beispiel in Pflegeeinrichtungen an besonders sensiblen Stellen eingesetzt. Es findet aber auch in Arztpraxen und Krankenhäusern Verwendung. Natürlich enthält es auch hautpflegende Bestandteile. Nutzen Sie ein Händehygienikum daheim oder in der Arbeit, wenn Sie einen besonderen Schutz benötigen.

Wie wäscht man sich am besten die Hände?

Wussten Sie, dass es für eine gründliche Reinigung der Hände mit Flüssigseife auch im Krankenhaus genaue Arbeitsanweisungen gibt? Wenn man wirkliche Hygiene bei der Arbeit einhalten will, muss man dort einem Prozess von sechs Schritten beim Händewaschen folgen. So genau brauchen wir es daheim sicher nicht machen. Dennoch ist es selbst für die antibakterielle Flüssigseife wichtig, dass Sie beim Händewaschen folgendes beachten. Die Mindestzeit für gründliches Händewaschen auch mit guter Seife beträgt tatsächlich 30 Sekunden. Das hört sich kurz an, dauert aber in der täglichen Eile ganz schön lange. Beim Händewaschen verstecken sich viele Keime auch zwischen den Fingern. Waschen Sie sich die Hände also auch dort. Ebenso ist die Nagelfalz gründlich zu reinigen, wenn man eine Ansteckung vermeiden will. Dazu reibt man die Fingerspitzen am besten in der Innenfläche der jeweils anderen Hand.

Informationen zur Hygiene

Wenn Sie Fragen haben oder Informationen zu Inhaltsstoffen oder Herstellung benötigen, nehmen Sie doch bitte einfach Kontakt mit uns auf. Wir informieren Sie jederzeit und gerne.